Meister Deshimaru

Als Erbe der Weitergabe der alten Meister ist Taisen Deshimaru 1967 nach Europa gekommen, um hier Zen als Praxis zugänglich zu machen.

Er wurde der erste Patriarch des Westens und widmete sich fünfzehn Jahre lang der Verbreitung des Zen in Europa. Als er am 30. April 1982 starb, hatte er über hundert Dojo ins Leben gerufen.

Er hinterließ seinen Schülern die Essenz seiner Unterweisung und den Auftrag, ihrerseits die Praxis des Zen weiterzugeben.

Seine Unterweisung wird lebendig weitergegeben, von Mensch zu Mensch, durch seine ältesten Schüler.